top of page
  • AutorenbildNadine

So pflegst du deine Braids, Locs & Co

Protective Styles sind präsent wie nie und werden dabei in so vielen wunderbaren Variationen gezeigt. Aktuell zeigt sich Schauspielerin Halle Bailey mit ihren roten Locs in der Neuverfilmung von Disneys "Arielle, die Meerjungfrau".

Ihren Ursprung haben Protecitve Styles auf dem afrikanischen Kontinent. Verschiedene Styles zeigten zu welcher Gruppe man zugehörig ist und welche Position man in dieser eingenommen hat. Schon damals waren sie ein wichtiger Ausdruck der Identität. Auch für die Schauspielerin Halle Bailey sind ihre Locs ein wichtiger Teil von ihr, sie trägt den Hairstyle seit sie fünf Jahre alt ist. Meagon Good trägt in der Serie Harlem coole Goddess Locs, und im Indiefilm „Rye Lane“ zeigt die Hauptdarstellerin Vivian Oparah wie lässig Protective Styles aussehen können.

Höchste Zeit für ein paar Tipps zur Pflege von Braids, Locs und Co.


Kopfhaut: reinigen und pflegen


Wir empfehlen dir regelmäßig ein mildes Shampoo zu verwenden, das keine Rückstände hinterlässt und eventuelle Produktablagerungen entfernt. Unser flüssiges Shampoo eignet sich perfekt dafür. Es reicht wenn du das Shampoo auf die Kopfhaut aufträgst, beim ausspülen fließt es automatisch in die Längen.

Bei akut juckender Kopfhaut kann eine saure Rinse Abhilfe schaffen. Mische dazu mind. 2 EL Apfelessig mit 1L Wasser und schütte es unter der Dusche über deine nasse Kopfhaut.



Auffrischen: DIY mit Teebaumöl und Lavendel


Zwischen den Waschtagen kannst du mit folgender DIY Mischung auffrischen: destilliertes Wasser mit ein paar Tropfen erfrischenden und antibakteriellen ätherischen Ölen (z.B. Minze, Teebaum, Lavendel, Rosmarin) mischen und mit Hilfe einer Sprayflasche aufsprühen. Ein absoluter Frischekick, der ausgezeichnet duftet.


Gegen gestresste und trockene Kopfhaut hilft es regelmäßig unser Haaröl mit warmen Wasser in die Kopfhaut einzumassieren. Nimm dir ruhig Zeit zum Einmassieren, weil so deine Poren auf der Kopfhaut geöffnet werden und das Öl aufgenommen wird.

Längen: be gentle


Nach dem Waschen sorgt unsere reichhaltige Spülung für sanfte Pflege. Diese am besten mit Wasser verdünnen und vom Ansatz bis in die Längen sprühen.


Bei Bedarf kannst du danach oder zwischendurch zum Schutz vor äußeren Einflüssen unseren

Leave-In ebenfalls mit Wasser verdünnt aufsprühen.


Damit dein Protective Style so lange wie möglich intakt bleibt, empfiehlt es sich die Reibung möglichst gering zu halten. Das schaffst du z.B. indem du deine Haare lufttrocknen lässt oder zum Trocknen ein altes T-Shirt/Mikrofaserhandtuch verwendest.


Nachts schützt du deinen Protective Style mit einer Satinhaube oder -tuch und/oder einem Satinbezug für dein Kissen.


Extra Tipps von unserer Nana

Solltest du zu Schuppen neigen dann empfehlen wir dir die Braids und Twists nicht länger als vier bis sieben Wochen zu tragen.


Und bei Protective Styles ohne Extensions kannst du unseren Leave-In gezielt auf die feuchten Spitzen auftragen. So bleiben deine Spitzen genährt und geschützt vor Haarbruch und Austrocknung.

276 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page