My Curl Story - Natalie

Wir haben auf Instagram im Dezember 2020 einen Aufruf gestartet und euch nach eurer persönlichen Lockengeschichte gefragt. Wir möchten euch hier auf unserem Blog davon erzählen. Beginnen möchten wir mit der Geschichte von Natalie. 

 

,,Ich habe keine Locken, außer mal ganz kurz, als Jugendliche habe ich mir mal eine Dauerwelle machen lassen, was bei meinen Haaren wirklich schlimm aussah.

 

Nein, ich schreibe, weil ich Mama von zwei wundervollen Kindern bin, die Locken haben

Und ich die Locken meiner Kinder (Meine Tochter ist 8 Jahre und mein Sohn 17 Jahre) liebe!

 

Mir liegt sehr viel daran sie bei der Pflege ihrer Haare zu unterstützen und auch, dass sie sie natürlich tragen. 

 

 

 

Ich weiß noch, wie meine beste Freundin sich vor etwa 30 Jahren (damals gab es kaum Produkte und ich weiß noch, wie Niveacreme auch mal in ihrem Haar landete...) ihre wunderschönen Locken glättete und ich das befremdlich fand, weil sie dann so anders in meinen Augen aussah. Fremd... ist nur meine subjektive Empfindung gewesen und so wie ich mal mit chemischen Mitteln Dauerwellen habe machen lassen, ist es umgekehrt auch legitim. Dennoch gefällt es mir bis heute nicht wirklich. 

 

Die Haarstruktur meiner Kinder hat sich mit den Jahren auch etwas verändert und die Pflege musste dementsprechend angepasst werden. 

Da sich die Pflege von lockigen Haaren doch merklich von der Pflege von glattem Haar unterscheidet und ich schnell bemerkte, dass ich nicht unbedingt die Produkte nehmen kann, die ich für meine Haare benutzt hatte, habe ich mich auf die Suche nach geeigneten Produkten gemacht.

 

Nun beschäftige ich mich seit langem intensiv mit der Pflege und habe wirklich fast alles ausprobiert, was es auf dem Markt gibt. Habe mir von Afrika Produkte mitbringen lassen. Im Afroshop viele Produkte für die Haare meiner Kinder gekauft: Shampoos, Conditioner, Sprays, Lockencreme, Kokosöl usw.

 

Ich habe mir viele Youtube- Videos angeschaut, wie man selbst Produkte herstellt, wie man die Locken richtig behandelt, wäscht und pflegt. Ich folge auf Instagram Menschen, die Produkte oder Tipps vorstellen und teilen. Frage bei Freundinnen, die ähnliches Haar wie meine Kinder haben, nach und hole mir dort Tipps. 

 

Und doch bin ich immer auf der Suche.

Auf der Suche nach den richtigen Shampoos, Conditioner, Ölen, Masken, Leave in und alles was die Haare schonend reinigt, sie pflegt und die Locken definiert ohne schädliche Substanzen.

... und ehrlich gesagt ist es immer auch ein ständiges Ausprobieren....

 

Habe eure Produkte bereits im Warenkorb und bin sehr gespannt. Meine Kinder ebenso:)"

 

Natalie